Interkulturelle Woche 2020 - Spannendes Kulturprogramm

 

Interkulturelle Woche 2020

„Zusammen leben – zusammen wachsen“

„Zusammen leben – zusammen wachsen“ – so lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2020. Schon durch die Mitwirkung vieler unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure im ganzen Kreisgebiet wird das Motto betont. Gelebt wird das Zusammensein ganz vielfältig: „Im Rahmen der Interkulturellen Woche wollen wir uns auf ganz unterschiedliche Art und in verschiedensten Formen begegnen – natürlich immer unter Berücksichtigung der Corona-bedingten Abstandsregelungen“, so Susann Chaberny von der Koordinierungsstelle Integration des Kreises Steinburg, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Ulrike Kohlmann und der Itzehoer Gleichstellungsbeauftragten Karin Lewandowski die IKW koordiniert.

Am 27. September fällt der Startschuss: Landrat Torsten Wendt eröffnet um 17.00 Uhr offiziell die Interkulturelle Woche 2020 in der Aula des Regionalen Berufsbildungszentrums des Kreises Steinburg (rbz). „Willkommen in der Chai Society!“ – auf dieses Highlight können sich die Gäste schon ganz besonders freuen. Die beiden Podcasterinnen Refiye und Soraya von Radio Bremen NEXT reden über alles, was in ihrer Community Thema ist: Liebe, Familie, Freundschaft, Glaube, Ungerechtigkeit – aber auch Körperbehaarung. Es geht um das Aufwachsen zwischen verschiedenen Kulturen.

Kirchen, Kommunen und Wohlfahrtsverbände unterstützen die IKW und sind auch im Kreis Steinburg in der Zeit vom 27. September bis zum 04. Oktober mit diversen Veranstaltungen aktiv. Mehr als 20 Akteurinnen und Akteure haben insgesamt 25 Veranstaltungen geplant.      
Das Spektrum ist vielfältig: Vorträge, (Podiums-)Diskussionsrunden, Führungen, Konzerte, Kreativ-Workshops, Filmvorführung, Sport, Spiel- und Spaß-Aktionen, interreligiöse Gespräche und noch mehr erwarten die Interessierten. Itzehoe, Glückstadt und Schenefeld sind die Veranstaltungsorte. Den Abschluss bildet wie im letzten Jahr der Gottesdienst am 04. Oktober in der St. Laurentii Kirche in Itzehoe.

Muss ich mich anmelden? Kostet die Veranstaltung Eintritt? Was findet wann statt? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen finden Sie im Programm zur IKW auf der Website des Kreises Steinburg unter www.steinburg.de (unter „Aktuelles“ und auf der Seite der Koordinierungsstelle Integration) oder auch unter www.interkulturellewoche.de .

„Zusammen leben – zusammen wachsen – das ist zurzeit für uns alle eine besondere Herausforderung. Wir wünschen uns sehr, dass alle Veranstaltungen wie geplant stattfinden können. Wir freuen uns, vielen Menschen auf den Veranstaltungen zu begegnen, neue Kontakte zu knüpfen und zusammen diese Woche bunt zu gestalten,“ so die Koordinatorinnen.

Hintergrund zur IKW:

Schon seit 1975 findet die Interkulturelle Woche immer Ende September bundesweit statt. Sie ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Gegen Rassismus und Nationalismus Position zu beziehen, die Stimmen derer, die sich für ein friedliches Miteinander einsetzen, hörbar zu machen und das Eintreten für bessere Rahmenbedingungen des Zusammenlebens zwischen Deutschen und Zugewanderten ist das übergeordnete Ziel der Interkulturellen Woche.

 

Foto. © Britta Glatki

Eine besondere Veranstaltung hat sie direkt ins Rathaus geholt. Bei „Aus aller Frauen Länder“ dreht sich alles um internationale Lieder und Texte von und über starke Frauen. „Die Sängerin Franziska Mohrdiek ist eine solistisch auftretende Sängerin aus Süderau, sie wird ein Programm mit internationalen Songs von und über Frauen präsentieren, und es werden Texte von besonderen Frauen gelesen“, erläutert Lewandowski das Konzept des Abends. Dazu gehört zum Beispiel Emily Dickinson (1830 – 1886), die schrieb: „Wir wissen nicht, wie groß wir sind, bis wir uns zum Aufstehen zwingen. Und wenn wir es dann wirklich tun, wird unser Kopf durch die Wolken dringen.“

Neugierig geworden?
Am 02. Oktober 2020 ab 19:30 Uhr im Rathausfoyer gibt es mehr. Der Eintritt ist frei.
Da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung gebeten unter: karin[dot]lewandowski[at]itzehoe[dot]de
Informationen zum Programm der IKW finden Sie auf www.itzehoe.de und www.steinburg.de

Leider kein Kochen!

Absage: Wegen Corona…. wie ihr euch bestimmt schon gedacht habt ...
Kein Kochen


Bleibt zu Hause und gesund!
Liebe Grüße

Internationaler Frauentag 2020

Frühstück der Nationen am 09. März 2020

Sie haben Interesse, Frauen aus dem Irak, der Türkei, China oder Russland kennen zu lernen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Vor zehn Jahren trafen sich zum ersten Mal 80 Frauen aus 16 verschiedenen Ländern in lockerer lebhafter Runde zum gemeinsamen Frühstück.
Wir wollen uns auch in diesem Jahr wieder zum Frauenfrühstück treffen und die Gelegenheit nutzen, uns näher kennen zu lernen.

Einladende sind: Frauenbeauftragte der Stadt Itzehoe, das Frauennetzwerk des Kreises Steinburg, das Frauenwerk des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf, die IGBCE-Frauen, die „Grünen Frauen“, „KOPF“  und die Frauengruppe des Moscheevereins.
Die Teilnahme ist unentgeltlich, Spenden sind willkommen und Speisen dürfen gern mitgebracht werden! Um Anmeldung wird gebeten.

Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr, Ort: Kreistagssaal des Kreishauses, Viktoriastraße, Itzehoe

Kontakt und Anmeldung: Karin[dot]lewandowski[at]itzehoe[dot]de  Fon: 04821 603362

Hier finden Sie Informationen zu den weiteren Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag im Kreis Steinburg.

Schläge statt Blumen - Mord statt Pralinen

Die Frauenbeauftragte der Stadt Itzehoe, Karin Lewandowski, schließt sich der Pressemitteilung der Bundesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten zum Valentinstag an.

Schläge statt Blumen - Mord statt Pralinen

  •       Fast jeden 3. Tag wird in Deutschland eine Frau ermordet
  •       jede vierte Frau wird mindestens einmal im Leben Opfer von körperlicher oder sexualisierter Gewalt
  •       etwa 600 versuchte Tötungen von Frauen und Mädchen pro Jahr
Weiterlesen
Interkulturelles Kochen

Einladung
Am Dienstag den 25.02.2020 treffen wir uns von 18:00 bis 21:00 Uhr wieder zum international cooking in der AVS in Itzehoe

Dieses Mal: orientalisch / syrisch

Am 25.02.2020 treffen sich wieder Frauen mit und ohne Migrationshintergrund und bereiten in lockerer Runde gemeinsam orientalisch/syrische Spezialitäten zu. Wir essen zusammen und lernen Frauen aus anderen Ländern und dieses Mal speziell syrische Speisen kennen. 
Unsere Anleiterinnen werden die Zutaten besorgen und jede ist herzlich eingeladen und braucht selbst keine Zutaten mitbringen! (Geldspenden für Lebensmittel sind gern gesehen.)


Wir treffen uns in der Lehrküche in der AVS (Auguste Viktoria Schule) Haus 2 (ehemals Pestalozzischule) in der gr. Paaschburg (Ecke Bergstraße), in Itzehoe ab 18:00 bis 21:00 Uhr.

Kontakt und Anmeldung: karin[dot]lewandowski[at]itzehoe[dot]de oder Pastorin Maren Schlotfeldt frauenwerk[at]kk-rm[dot]de

Es grüßen herzlich Karin Lewandowski (Frauenbüro Itzehoe) und Maren Schlotfeldt (Frauenwerk Rantzau/Münsterdorf)

Der Folgetermin ist der 31.03.2020, ab 18:00 Uhr

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Landrat Wendt (links) und Gleichstellungsbeauftragte Karin Lewandowski (rechts vorn) mit engagierten Frauen aus ItzehoeDie Brötchentüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ gefüllt mit Brötchen und Informationsmaterial wurden auf dem Wochenmarkt verschenkt. Mit dieser Aktion wird über das Thema häusliche Gewalt informiert und vor allem die Telefonnummer des bundesweiten Hilfetelefons bekannt gemacht.
Die Nummer 08000 116 016 ist groß auf alle Tüten gedruckt.

Alle Beteiligten sind froh darüber, dass die Aktion auch in diesem Jahr wieder stattfindet und diesmal auch der Landrat des Kreises Steinburg Dr. Wendt sich dem lokalem Bündnis gegen häusliche Gewalt angeschlossen hat. Seit vielen Jahren macht „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ auf Gewalt in Partnerschaften aufmerksam. Diese Aktion fordert in unaufdringlicher Weise das soziale Umfeld auf, Gewalt nicht zu ignorieren, sondern Betroffenen den Weg zu den Hilfen zu erleichtern. Das Verhalten und die Unterstützung des sozialen Umfeldes sind entscheidend dafür, ob eine Frau es schafft, sich aus einer Gewaltsituation zu lösen. Es gilt für uns alle, hinzuschauen und wo nötig zu helfen. Ein großer Dank gilt deshalb auch den Gleichstellungsbeauftragten  und dem lokalen Bündnis gegen häusliche Gewalt (KIK). Sie tragen mit ihrem Engagement dazu bei, dass diese Aktionswochen, speziell die Brötchentütenaktion, das Thema Partnerschaftsgewalt immer wieder ins öffentliche Bewusstsein rufen.

Weiterlesen
Interkulturelle Woche 2019

Prominenz aus Politik, Journalismus und Unterhaltung im Kreis

Vom 22. bis 29. September 2019 fand die Interkulturelle Woche mit dem Motto „zusammen leben, zusammen wachsen“ im Kreis Steinburg statt. VertreterInnen aus Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen und weiteren Institutionen organisierten insgesamt 25 Veranstaltungen.  Zu den Angeboten zählten etwa Lesungen, Filmvorführungen, Kreativ-Workshops, Konzerte sowie Sport- und Spiel-Aktionen. 

Weiterlesen